Für mehr Informationen und für genaue Kartendetails besuchen Sie bitte das vom Land Vorarlberg erstellte Kartenprojekt VOGIS.

Wichtige Bestimmungen für Besucher:

Lärm und Abfälle

Lärm, die Beunruhigung der Tierwelt und Abfälle sind zu vermeiden.

Fernglas

Jederzeit willkommen sind Naturbeobachter und Naturgenießer. Mit einem Fernglas lassen sich die seltenen Wiesenvögel gut beobachten, ohne sie zu stören. Und wer Ruhe bewahrt, kann den Gesängen der Vögel besser lauschen.

Gekennzeichnete Wege nicht verlassen

Die seltenen Wiesenvögel reagieren sehr empfindlich auf Beunruhigung in ihrem Brutgebiet. Bitte bleiben Sie deshalb auf den gekennzeichneten Wegen und beachten Sie das Betretungsverbot der Streuwiesen von 15. März bis 15. September

Leinenzwang für Hunde

Hunde müssen ausnahmslos an die Leine. Frei laufende Hunde – und seien sie noch so harmlos – beunruhigen Vögel und andere Wildtiere. Daher gilt das Wegegebot auch für Hunde

Keine Blumen pflücken

Bitte pflücken Sie keine Blumen, damit sich alle Gebietsbesucher an der außergewöhnlichen Blütenpracht der seltenen und attraktiven Blütenpflanzen erfreuen können.

 

 

Mit unterstützung von Bund, Land und europäischer Union