Schutzgüter

Die Schutzgüter des Gebietes sind besonders typische und seltene bzw. gefährdete Lebensräume, für deren Erhalt das Europaschutzgebiet Rohrach nach der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie ausgewiesen wurde. Einige dieser Lebensräume und besonderen Tierarten wollen wir Ihnen vorstellen:

Schlucht - und Hangmischwälder

An Luftfeuchten, oft steilen und etwas instabilen Hängen stocken artenreiche Mischwälder. Charakteristisch sind hier Edellaubhölzer wie Bergahorn, Esche und Bergulme, die das Gelände stabilisieren und Steinschlag verhindern. Der Kronenschluss ist oft lückig, wodurch ausreichend Licht für eine üppige Krautflora durchdringt.

Schwarzspecht

Unser größter heimischer Specht ernährt sich bevorzugt von Ameisen und Käfern, die er oft in morschen Bäumen findet. Mit seinen kräftigen Schnabelhieben ist er in der Lage, selbst im Hartholz seine Nisthöhlen zu zimmern. Diese bieten dann wieder anderen Vogelarten Brutmöglichkeiten und dienen Fledermäusen als Quartiere.

Mit unterstützung von Bund, Land und europäischer Union